mairoth> MailTipp der Woche

Wie Sie Ihre Werbebriefe, Landeseiten, E-Mailings und Mailings noch erfolgreicher machen!Klick zur Startseite

Der neue MailTipp der Woche
Abonnieren Sie kostenlos hier!
Vorsprung für Ihr Direktmarketing: der eneu mailTipp der Woche. Von mairoth.com



Wie Sie Angst zum Magneten machen im Direktmarketing

 


Furcht schüren. Schrecken verbreiten. Angst machen. Verbannen Sie diese Technik aus Ihrem Direktmarketing.

Zwar setzen sich schlechte Nachrichten 7-mal schneller durch als gute. Doch der Schaden für Sie, Ihr Unternehmen und Ihre Angebote wächst ins Unendliche.

Wie schaffen Sie es, Angst zu machen, ohne Angst zu machen? Besonders wenn Sie sensible Themen ansprechen. Wie Krankheit, Tod oder Auto.

Dabei hilft Ihnen ein einfacher Kniff. Lassen Sie die Angst „veralten“.

> Schieben Sie die Angst in die Vergangenheit

Schon billigt Ihre Zielperson, dass Sie mit Ängsten werben. Oder dass Sie Furcht und Schrecken verkaufen. Achten Sie drauf, dass die Schreckensmeldungen in der Vergangenheit liegen.

Wie „Gestern bibberte ich ängstlich vor dem Zahnarzt-Termin …“

Oder „Der Arzt drohte Max eine Krebs-Operation an …“

Auch „Mein Benzinverbrauch stieg auf 17 Liter Super …“


> Das Gute liegt nah

Antworten Sie auf die Angst mit Ihrer guten Lösung. Die ist von heute und positiv. Wie bei den beiden oben genannten Einstiegssätzen.

„Gestern bibberte ich ängstlich vor dem Zahnarzt-Termin. Morgen freu‘ ich mich drauf. Mein Geheimnis …“

„Der Arzt drohte Max eine Krebs-Operation an. Das war vor 11 Jahren. Heute lacht Max vergnügt, weil …“

„Mein Benzinverbrauch stieg auf 17 Liter Super. Jetzt freu‘ ich mich an der Zapfsäule …“

Mit diesem „Früher-Heute“ gelingt Ihnen der Spagat zwischen Angst und Vertrauen. Arbeiten Sie ab jetzt mit der Angst, ohne dass Sie Schaden nehmen. Schieben Sie das Schlechte immer in die Vergangenheit ab.

So nutzen Sie der schnellen Verbreitung der „schlechten Nachricht“. Obwohl Sie Gutes bieten. Freuen Sie sich, wenn Ihr Rücklauf damit explodiert.

 

Am besten, Sie testen!

 

Auf Wiedersehen, -hören, -lesen
herzlichst aus Nürnberg
Ihr

Herzlichst Ihr Guenther P. Mairoth

Guenther P. Mairoth

Holen Sie sich den MailTipp der Woche jetzt in Ihre Mailbox!

Frau Herr
Vorname
Name
E-Mail

Garantie
Ihre Daten gebe ich nicht an Dritte weiter! Ihre Angaben werden von mir streng vertraulich behandelt. Keine Fremdwerbung, kein Spam.

Bleiben immer neu! Alle MailTipps der Woche

  • 3 einfache Mittel, wie Sie mehr Antworten und Bestellungen bekommen
  • Die 3 Büchsenöffner für Ihre E-Mailings und Google-Anzeigen
  • Der Trick, wie Sie Checklisten im Direktmarketing in Response-Turbos verwandeln
  • Wie Sie mit dem 3. Mann den E-Faktor in Ihr Direktmarketing bringen
  • Die 5 stillen Stars der magischen Wörter im Direktmarketing
  • Wie Sie im Direktmarketing blitzschnell Kunden über Ihre Headline sortieren
  • 7 langweilige Tricks, wie Sie mit Direktmarketing glänzend verkaufen
  • 1 Zauberwort genügt, wie Sie Eigenschaften in Vorteile verwandeln
  • Testen Sie sich selbst, ob Sie sich fürs Direktmarketing eignen
  • Nutzen Sie die 7-37-7-Regel, damit Sie starke E-Mailings texten
  • Wie Sie im Direktmarketing durch Bremsen erst beschleunigen
  • Zahlen oder Ziffern? Diese Faustregel zählt im Direktmarketing
  • So schaffen Sie mit dem Direktmarketing-Revolver Erfolge in Serie
  • 5 Schritte, wie Sie Direktmarketing-Erfolge unendlich steigern!
  • Wie Sie böse Farben im Direktmarketing vermeiden
  • Verdoppeln Sie mit einer „Papier-Landeseite“ Ihren Response
  • Wie Sie 11-mal der Neu-Falle im Direktmarketing entwischen
  • Landeseiten mit Bumm-Bumm-Bumm bescheren mehr Response
  • Erbsen zählen bringt 100 % Erfolg im Direktmarketing
  • So einfach optimieren Sie jedes Werbemittel im Direktmarketing

Holen Sie hier den MailTipp der Woche in Ihre Mailbox - gratis!

nach oben nach oben